Home » Aktuelles

Zech Group kauft Ebert-Ingenieure

1. August 2013 – 08:37

logo_zech_group150Die Zech Group mit Hauptsitz in Bremen hat den insolventen Gebäude-Engineering-Dienstleister Ebert-Ingenieure mit Hauptsitz in Nürnberg gekauft. Dies teilte der für den Verkauf zuständige Insolvenzverwalter Volker Böhm von der Kanzlei Schultze & Braun am 30. Juli 2013 mit. Ebert Ingenieure hatte am 16. Mai Insolvenz angemeldet. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt.

Die Zech Group übernimmt die vier größten Ebert-Standorte Berlin, München, Nürnberg und Leipzig mit zusammen 84 von insgesamt 135 verbliebenen Mitarbeitern der Ebert-Gruppe und stärkt mit der Übernahme ihre Bau-Sparte. Ebert wird unter dem Dach der Zech Group künftig als „Ebert Engineering GmbH“ firmieren und soll dort als eigenständiges Unternehmen fortgeführt werden. Alle laufenden Projekte von Ebert-Ingenieure sollen durch die neue Gesellschaft weiter betreut werden. Nicht übernommen werden die kleineren Ebert-Standorte Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Gera und Düsseldorf.

Weitere Artikel: Ebert-Ingenieure melden Insolvenz an

Tags: , , , , , , , ,

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close