Four Parx vermietet an Amazon

Der Projektentwickler Four Parx errichtet in Dahlewitz, südlich von Berlin, eine Gewerbe- und Logistikimmobilie mit einer Gesamtmietfläche von etwa 18.200 qm. Hauptmieter auf 15.300 qm wird Amazon, die übrige Fläche (ca. 2.900 qm) wird die spanische Firma Cosentino nutzen. Amazon will sich am neuen Standort, unweit des Flughafens Berlin-Schönefeld, ansiedeln, um in der Halle Pakete zu sortieren. Dazu verfügt der Neubau über fünf Lkw-Entladetore und zwei ebenerdige Tore sowie 70 Van-Stellplätze mit bis zu 50 kW-E-Ladestationen.

Um Feinstaub und CO2 zu binden, das Gebäudeklima zu verbessern und die Lärmbelästigung zu senken, erhält die rückwärtige Hallenfassade eine begrünte Stahlkonstruktion. Sie ist rund 11 m hoch, sodass eine vertikal bepflanzte Fläche von ca. 1.900 qm entsteht, die etwa 600.000 Euro kostet. Zudem werden auf dem Areal ein Mauereidechsenhabitat und ein 2 ha großes Lerchenfenster angelegt. Als Ausgleich für die Flächenversiegelung revitalisiert Four Parx eine 20.000 qm große Moorlandschaft zur Bindung von über 350 t CO2 und strebt mit dem Projekt das Gold-Zertifikat der DGNB an.

Mehr zur Begrünung von Fassaden lesen Sie in Ausgabe 2/2021 von industrieBAU. Testen Sie jetzt das ePaper kostenlos!