Neues DGNB-Zertifikat für Gebäude im Betrieb

Ein neues Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. betrachtet gezielt den Betrieb und die Qualitäten bestehender Gebäude. Das soll Bestandshaltern, Betreibern und Eigennutzern dabei helfen, die Entwicklung ihrer Gebäude unter Nachhaltigkeitsaspekten schrittweise zu verbessern. Das Zertifizierungssystem ist mit neun Kriterien bewusst schlank gehalten und konzentriert sich nur auf solche Themen, die betriebsrelevant, optimierbar und beeinflussbar sind.

Das neue DGNB Zertifikat für Gebäude im Betrieb etabliert nachhaltigkeitsorientierte Prozesse und zeigt praktische Hilfestellungen für kontinuierliche Verbesserungen auf. Dabei soll die eigene Entwicklung an aktuellen und ambitionierten Zielen gemessen sowie relevante, risikominimierende und zukunftsorientierte Optimierungen angestoßen und umgesetzt werden.

Derzeit befindet sich das DGNB Zertifikat für Gebäude im Betrieb in der sogenannten Erstanwendungsphase, in der das System an konkreten Projekten zunächst getestet wird. Eine Marktversion ist für den Sommer 2016 geplant.

Analog zu den bestehenden Vorzertifikaten und Zertifikaten wird es Auszeichnungen in den Stufen Platin, Gold und Silber geben. Ergänzt wird dies wie bei einer Bestandszertifizierung um ein Zertifikat in Bronze, für den ein Erfüllungsgrad von 35 Prozent benötigt wird. Die Zertifizierungsgebühren variieren nach Gebäudetyp. Um das Zertifikat dauerhaft zu behalten, ist eine regelmäßige Rezertifizierung alle drei Jahre notwendig.