City Dock-Businesspark in Hannover

Panattoni, Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa, realisiert auf der Brachfläche des ehemaligen Chemie-Handels Kertess Chemie in Hannover einen Businesspark nach dem „City Dock“-Konzept. Auf einer Grundstücksfläche von rund 47.000 qm entstehen ca. 16.400 qm Warehouse- und Produktionsfläche, etwa 3.600 qm Büro- sowie rund 3.600 qm Flex-Fläche. Geplant sind fünf autarke Gebäude, die in 13 Gewerbepark-Einheiten von 1.000 bis 1.800 qm aufteilbar sind. Die City Docks werden nach dem DGNB-Goldstandard entwickelt. Die nachhaltige Gebäudeentwicklung erfolgt in enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt Hannover und dem zuständigen Fachbereich Umwelt und Stadtgrün sowie der städtischen Klimaschutzleitstelle.

Aufwendige Entwicklung der Konversionsfläche

Auf dem Grundstück wurde bereits eine Fünf-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Um Umweltschäden zu beheben und Altlasten zu entfernen, sind umfangreiche Maßnahmen erforderlich. Für die aufwendige Entwicklung der Konversionsfläche arbeitet Panattoni mit der Hagedorn Unternehmensgruppe zusammen, einem Fullservice-Dienstleister für Abbruch, Altlastensanierung, Tiefbau, Entsorgung und Stoffstrommanagement. Diese Arbeiten sollen bis Mitte 2022 abgeschlossen sein; die finale Fertigstellung des Projekts sieht Panattoni für Anfang 2023 vor. Es handelt sich um das siebte City Dock, das der Entwickler realisiert. Weitere Businessparks entstehen in Berlin, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen.