Chinesischer Gigant

ZahaHadid Architects (ZHA) haben ihr nächstes Großprojekt im chinesischen Hong Kong angekündigt: 2 Murray Road heißt der geplante Neubau mit 36 ober- und fünf unterirdischen Etagen. Mit vielen integrierten Grünflächen und einer Architektursprache, die sich organischer Formen bedient, soll das Bauwerk künftig ein Parkhaus ersetzen. Bauherr des Projekts im Finanzdistrikt der Stadt ist das Immobilienunternehmen Henderson Land.

Quelle: ZahaHadid Architects

Orchidee in Hong Kong

Über dem Erdgeschoss kragt der Baukörper aus, um hier Flächen zur Bepflanzung zu bewahren. Um 2 Murray Road herum befinden sich viele Parks und Grünanlage, die sich so in das Areal des Büroturms fortsetzen. Darüber schraubt sich die gebogene Glasfassade, in der sich die grüne Umgebung spiegelt, wie eine glänzende Rakete 190 m nach oben. Auch im Gebäudeinneren sollen viele Pflanzen Platz finden. Das ist kein Zufall, denn die Flora ist die Inspirationsquelle für den Entwurf von ZHA. Die Pläne sind eine Interpretation des Hong-Kong-Orchideenbaums (Bauhinia blakeana), der auch auf der Flagge der Metropole abgebildet ist, und die Formgebung des Gebäudes ist beeinflusst von der Pflanze kurz vor der Blüte.

Organische Formen und Bepflanzungen beherrschen die Entwürfe. Bild: PixelFlakes

Stahl und Glas

Die Tragkonstruktion von 2 Murray Road besteht aus Stahl und verfügt über Spannweiten von bis zu 26 m. Die Fassade setzt sich aus vier Schichten von doppelt beschichtetem und zweifach gebogenem Isolierglas zusammen. Im Gebäude breitet sich das Eingangsfoyer über zwei Stockwerke aus. Darüber befinden sich überwiegend flexible Büros. Außenflächen, die die Aufenthaltsqualität verbessern sollen, und Eventbereiche ergänzen das Raumnutzungskonzept. Die Gebäudeautomation gewährleistet einen kontaktlosen Zutritt zum Neubau mit Smartphone, Biometrie oder Schlüsselkarte, worüber sich auch die Aufzüge rufen lassen. Das Gebäude wurde bereits vorab mit Platin durch LEED und WELL zertifiziert.