BMW feiert Richtfest für Motorrad-Logistik in Berlin

Am 4. Juni 2016 hat das BMW Group Werk Berlin in Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller das Richtfest für ein neues Logistikzentrum gefeiert. Das Unternehmen investiert dazu 50 Mio. Euro auf einem bereits 2012 erworbenen Grundstück, das an die Werksfläche angrenzt. Die Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums ist für Ende 2017 geplant.

Das neue, teilautomatisierte Logistikzentrum soll das modernste der Motorradbranche sein und 35.000 m² Gebäudefläche auf zwei Ebenen umfassen. Ein 36 Meter hohes Hochregallager mit 32.000 Stellplätzen für Teilebehälter wird das weithin sichtbare Herzstück bilden. Der Neubau findet direkten Anschluss an die Montagehallen, wodurch bis zu 500 werksinterne Transporte am Tag eingespart werden.

BMW produziert seit über 45 Jahren Motorräder in Berlin. Im Stadtbezirk Spandau befindet sich auf einer Gesamtfläche von rund 220.000 m² die weltweit einzige, vollumfängliche Produktionsstätte für BMW Motorräder und Scooter.