Neue AGI-Arbeitsblätter für Batterieräume und Benchmarking

Im ersten Quartal 2014 sind zwei neue AGI-Arbeitsblätter erschienen. Das AGI-Arbeitsblatt J 31-1 „Elektrotechnische Anlagen: Bautechnische Ausführung von Räumen für stationäre Batterien – Batterieräume“ vom Januar 2014 behandelt Grundsätze für die bautechnische Projektierung und Errichtung von Räumen für stationäre Batterien abgestimmt auf die DIN EN 50272-2. Nach allgemeinen Überlegungen zu den verschiedenen Unterbringungsarten von Batteriesystemen definiert das Arbeitsblatt Mindestanforderungen für Batterieräume sowie für die Aufstellung und Anordnung von Batterien, Abstandsflächen und Raumtemperatur. Detaillierte Hinweise gibt es zur Ausbildung der Räume hinsichtlich Wände und Decken, Fußböden, Fenster und Türen sowie zu Warn- und Verbotsschildern. Ein weiterer Abschnitt widmet sich dem Einbau von Batterien in Schränke oder Fächer (Kombi-Schränke). Hinweise zur Elektroinstallation, zu Leitungen z. B. für Wasser und Gas und zur Anschlussleitung der Batteriesysteme sowie die Themen Temperierung und Lüftung von Batterieräumen runden das Arbeitsblatt ab. Zahleiche Detailzeichnungen geben praxisorientierte Hilfe bei der Planung.

Das im März veröffentlichte Arbeitsblatt W5 „Kennzahlen für Technikkosten während der Nutzungsphase von Büro- und Laborgebäuden“ bietet Orientierungsgrößen und eine einfache Systematik zur Bewertung der Technikkosten.

Bezug AGI J31-1: http://www.immobilien-buch.com/agi-papiere/504-012014-agi-j31-teil-1
Bezug: AGI W5: http://www.immobilien-buch.com/agi-papiere/225-032014-agi-w5