Urbane Luft-Mobilität im Graft-Design

Graft Brandlab hat in Zusammenarbeit mit Graft Architekten und Arup den Wettbewerb für Flugstationen des Flugtaxi-Unternehmens Volocopter gewonnen. Volocopter entwickelt voll-elektronische Senkrechtstarter, die autonom fliegen und sich daher für den Einsatz im städtischen Raum eignen. Die Pläne von Graft sehen dafür modulare Flugstationen, sogenannte „Volo-Ports“, vor, die innen über Lounge-, Security- und Abflugbereiche sowie eine hydraulische Landeplattform verfügen. Geschwungene Formen und eine harmonische Farbgebung sollen die Akzeptanz der Flugtaxis erhöhen. Damit sich die Volo-Ports in die urbane Infrastruktur einfügen, können sie beispielsweise an bestehende Bahnhöfe oder Flughäfen angeschlossen werden. Auch Dächer oder Pontons können als Flugstation fungieren, um freie Luftkorridore zu nutzen. Der Flugtaxis können entweder vom Dach des Volo-Ports oder von einer Landeplattform im Perimeter abfliegen.

Mehr über Graft lesen Sie hier!