BuGG-Fachinformation zum Biodiversitätsgründach

Der Bundesverband GebäudeGrün e.V.(BuGG) hat mit Unterstützung der Stadt München eine Fachinformation zur Planung und Ausführung von Extensivbegrünungen veröffentlicht. Unter dem Titel „Biodiversitätsgründach“ erklärt der Verband grundlegende Begriffe zu dem Thema, gibt Handlungshinweise, listet Pflanzen auf und zeigt Praxisbeispiele. Ein Biodiversitätsgründach stellt eine Dachbegrünung mit einer großen Vielfalt an Strukturen und Pflanzen dar, um Tieren Raum zum Leben und Nisten anzubieten. Auf diese Weise erhalten richtig begrünte Dächer die Artenvielfalt heimischer Tiere, sodass sie als ökologische Ausgleichsfläche, Ersatzlebensraum oder Trittsteinbiotop dienen können. Auch einfache Extensivbegrünungen auf dem Dach lassen sich mit sogenannten Biodiversitätsbausteinen, wie etwa Substratanhügelungen, Totholz, Steinen, Wasserflächen, Nisthilfen etc., zu Biodiversitätsgründächern umfunktionieren.

Sie können die Fachinformation „Biodiversitätsdach“ des BuGG kostenlos in unserem Downloadbereich herunterladen.