Selbstreinigendes Bodensystem

Verschmutze Böden in Großküchen, Eisdielen oder Bäckereibetrieben stellen neben hygienischen Aspekten auch eine beträchtliche Unfallgefahr dar. Der Hersteller Sani-Floor hat deshalb ein selbstreinigendes Bodensystem entwickelt, das Anhäufungen von Küchenabfällen auf dem Boden schon bei der Entstehung unterbindet. Essensreste fallen nicht auf den Boden, sondern durch ein Bodengitter in eine Bodenwanne. In programmierbaren zeitlichen Intervallen spülen Düsen in den Bodenwannen den Abfall hinunter zu einem Filtereinsatz. Abfälle lassen sich so leicht entsorgen. Der durchschnittliche Wasserverbrauch beträgt nach Herstellerangaben ca. 18,9 l/h je 5,5 m des Sani-Floor Systems. Die Reinigungszeit in der Bodenwanne dauert etwa 5 Sekunden. Die Bodengitter sind einfach herausnehmbar und können in Spülmaschinen mit einer Öffnung ab 68 cm gespült werden.

Sani-Floor Bodenwannen werden aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und haben eine lange Entwicklung durchlaufen, um die Oberflächenbeschaffenheit so effektiv wie möglich zu gestalten. Die Sprühdüsen sind so geformt, dass sie Sauberkeit mit möglichst geringem Wasserverbrauch erzielen und wurden für Bereiche entworfen, in denen eine Vielzahl verschiedener Verschmutzungen auftreten können. Die elastischen Bodengittereinsätze ermöglichen ein angenehmes Laufen und gewährleisten trotzdem optimale Festigkeit. Das patentierte System kann Spezialfliesen und Gummimatten ersetzen, verringert die Unfallgefahr und spart Reinigungskosten.