VDI 2078: Raumtemperaturen und thermische Lasten

Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik hat die neue Richtlinie VDI 2078 „Berechnung der thermischen Lasten und Raumtemperaturen (Auslegung Kühllast und Jahressimulation)“ herausgegeben. Sie dient der Berechnung der Kühllast, der Raumlufttemperatur und der operativen Raumtemperatur für Räume aller Art mit und ohne Klimatisierung. Sie berücksichtigt alle Parameter, die das thermische Raumverhalten beeinflussen. So sind Anlagenteile, wie maschinelle oder natürliche Lüftung sowie Flächenheizung oder -kühlung, integraler Bestandteil des Rechenverfahrens und müssen nicht mehr über Näherungsverfahren bestimmt werden.

Das Verfahren in der neuen VDI 2078 ist gegenüber der Vorgängerausgabe wesentlich verbessert und erweitert worden, so beispielsweise um die Kopplung zwischen thermischer Berechnung, Betriebsweise, aktiven Anlagenkomponenten und Regelstrategien. Integriert ist auch ein neues Rechenverfahren für die natürliche Lüftung von Gebäuden.

Es ist nun möglich, Bauteilkühlung, Kühldecken, Anlagen mit variablem Volumenstrom zu berechnen sowie die Betriebsweise und Regelung der Anlagen zu optimieren. Auch die Steuerung von Beleuchtung und Sonnenschutz in Gebäuden wird berücksichtigt.

Die Richtlinie ist in deutsch/englischer Sprache beim Beuth Verlag erhältlich.