Neues Hochregallager „Dock 100“ eröffnet

Nach dem Abschluss von Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen mit einem Volumen von 2 Mio. Euro ist mit dem neuen, vollautomatischen Hochregallager der „Dock 100 Logistik GmbH“ eine der größten und modernsten Logistikanlagen Europas entstanden. Es verfügt über 71.000 Palettenstellplätze auf rund 20.000 Quadratmetern, modernste DV-Strukturen und ein mehrmandatenfähiges Lagerverwaltungssystem. Über 400 Palettenbewegungen pro Stunde im 24h-Betrieb sowie 22 Lkw-Laderampen sollen einen schnellen, reibungslosen Logistikbetrieb gewährleisten.

Durch die Einhaltung aktueller VDI- und DIN-Normen sowie dem Einsatz modernster Sicherheitstechnik werde nach Angaben der der Betreibergesellschaft Dock 100 Logistik GmbH den höchsten Anforderungen der Branche entsprochen. Die Möglichkeit zu einer flexiblen, individuellen Nutzung der beheizten Lagerflächen schafft dafür die notwendigen Rahmenbedingungen. Ein videounterstützte Zugangskontrolle und der 24h-Pförtnerdienst sind ebenso Bestandteil des Sicherheitskonzeptes.

„Die Modernisierung und Neueröffnung des Gewerbeparks Dock 100 ist ein weiterer, wichtiger Schritt für den Industrie- und Technologiestandort Tegel“, sagt Martin Lambert (CDU), Bezirksstadtrat für Wirtschaft und Bauen. Durch die Ansiedlung neuer und namhafter Unternehmen sowie die Schaffung optimaler Rahmenbedingungen wird die Position des Standortes gestärkt. „Reinickendorf hat eine lange Tradition als Industriestandort. Sie wird mit der Neuansiedlung gestärkt, und wir stärken damit auch die Ausrichtung Berlins auf industrielle Arbeitsplätze, wie es der Masterplan Industriestadt Berlin 2010-2020 vorsieht“, so Lambert weiter. Im Rahmen des Masterplans will Berlin ein industrielles Wachstum über dem Bundesdurchschnitt erreichen und die Potentiale der Hauptstadt als Industrie- und Wirtschaftsstandort effizienter nutzen.

Vom 20. – 22. Oktober, im Rahmen des 27. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin, will die Dock 100 Logistik GmbH ihr Konzept und das Hochregallager einem breiten Fachpublikum präsentieren.