Neues AGI-Arbeitsblatt J 21-1 Transformatorenstände

Als Arbeitshilfe für die Planungspraxis stellt das neue AGI-Arbeitsblatt J 21-1 Transformatorenstände dem Anwender Grundlagen im Sinne der allgemein anerkannten Regeln der Technik für die bautechnische Planung und Ausführung zur Verfügung.
Zudem gibt es den Beteiligten von öffentlich-rechtlichen Genehmigungsverfahren eine Beurteilungsgrundlage für die Aufstellung von Transformatoren im Freien.

Viele Vorschriften beim Bau von Transformatorenständen

Transformatoren und andere Betriebsmittel wie z.B. E-Spulen und Drosselspulen in elektrischen Betriebsstätten werden mit unterschiedlichen Isoliersystemen realisiert. Im Hochspannungsbereich findet Mineralöl (gemäß VDE 0370) die häufigste Anwendung. Alternativen hierzu sind z.B. Estherflüssigkeiten und Feststoffisolierungen. Beim Bau von Transformatorenständen sind deshalb zahlreiche Gesetze, Verordnungen und Vorschriften zu beachten. Beispiele dafür sind das Wasserhaushaltsgesetz (WHG), die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV), das Bundesimmissionsschutzgesetz (BlmSchG) oder bautechnische Normen wie die Eurocodes.

Konkrete Planungshilfe mit Zeichnungen

Das AGI-Arbeitsblatt J 21-1 Transformatorenstände enthält Grundsätze für bauliche Maßnahmen für mit flüssigem Isoliermittel gefüllte Transformatoren unter anderem zur Berücksichtigung des Umwelt- und Brandschutzes bei der Aufstellung im Freien. Vor dem Hintergrund der vorgenannten gesetzlichen Rahmenbedingungen wird die bautechnische Ausbildung zur Aufstellung von Transformatoren im Freien beschrieben. Hierzu gehören die Ermittlung des erforderlichen Aufnahmevolumens des Auffangraums, die Bemessung der Ableitfläche in Abhängigkeit von den Abmessungen des Transformators, die Auswahl der geeigneten Konstruktion und der zweckmäßigen Baustoffe. Weitere Inhalte sind Brandschutzfragen und die Behandlung von Niederschlagswasser. Die Ausführungsempfehlungen können auch beim Einsatz von alternativen Isoliermitteln, wie z.B. Feststoffisolierungen, auf die spezifischen Eigenschaften angepasst angewendet werden.

Das 13-seitige Arbeitsblatt mit zahlreichen Konstruktionshinweisen und Zeichnungen wurde vom Arbeitskreis Elektrotechnische Anlagen der Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI) erstellt und im März 2018 veröffentlicht. Es kann zum Preis von 59,00 Euro (zzgl. MwSt.) als PDF-Dokument bestellt werden unter:

www.immobilien-fachliteratur.com