Home » Know-how

Neue VdS-Grundlagen für den Einbruchschutz

10. Dezember 2014 – 09:16
Bild: VdS

Bild: VdS

Angesichts steigender Einbruchzahlen sind die Sicherungsrichtlinien VdS 2333 erneut überarbeitet und an neue Tätermethoden und -techniken angepasst worden. Deutschlandweit wird im Schnitt öfter als alle vier Minuten in Betriebe und Geschäfte eingebrochen – über 140.000 Mal allein im Jahr 2013. Die VdS 2333 bilden das Grundlagendokument für alle Einbruchschutz-Richtlinien von VdS Schadenverhütung GmbH. Das 64-Seiten-Kompendium ist ein transparentes Hilfsmittel zur Erstellung von Sicherungskonzepten für Geschäfte und Betriebe. Ein neuer Bestandteil des Grundlagendokuments ist das Thema Gefährdungsanalyse. Hier gibt es nun präzise Hilfestellungen zum Bestimmen adäquater Schutzmaßnahmen. Auch die Perimeter-Absicherung wird jetzt in den VdS 2333 berücksichtigt.

Bezug:

Kostenlos als Download unter www.vds.de (Quicklink „VdS-Richtlinien“ und dann geduldig scrollen!) oder gedruckt zum Preis von 25,15 Euro über www.vds-shop.de .

Tags: , ,

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close