DBV Heft 25 Wasserundurchlässige Dächer und Decken

Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein e.V. (DBV) hat das DBV-Heft 25 „WU-Dächer – Ergänzende bautechnische Grundlagen und Ausführungsbeispiele zum DBV-Merkblatt“ als Ergänzung zum DBV-Merkblatt „WU-Dächer“ veröffentlicht.

WU-Dächer bilden den oberen Abschluss eines ober- oder unterirdischen Gebäudes. Behandelt werden daher ausschließlich WU-Dächer und -Decken als Bestandteil der Außenhülle, z. B. von Hochbauten, Behältern und Tiefgaragen.

Bei der Bauart „Wasserundurchlässige Dächer und Decken“ (WU-Dächer) ersetzt die tragende WU-Konstruktion des Daches die sonst üblichen Abdichtungen nach DIN 18195, DIN 18531 oder den Fachregeln des Dachdeckerhandwerkes ersatzlos. Die Vorteile dieser Bauart liegen in der verhältnismäßig einfachen Konstruktion, einem schnellen Baufortschritt, einer geringen Witterungsabhängigkeit bei der Bauausführung sowie in der Dauerhaftigkeit und der Nachhaltigkeit.

Die theoretischen Hintergründe, Grundlagen, Entwurfs- und Konstruktionsgrundsätze und Hinweise zur Bauausführung in der WU-Richtlinie des DAfStb gelten auch für WU-Dächer. Dabei sind jedoch besondere Anforderungen an die Planung, Konstruktion und Ausführung zu beachten. Sie können nur durch intensive Zusammenarbeit der Baubeteiligten erfüllt werden. Das DBV-Heft gibt hierzu Hinweise und Anregungen und stellt Beispielprojekte vor.

Das Heft kostet 21,40 € für DBV-Mitglieder bzw. 42,80 € für Nichtmitglieder. Bezug unter www.betonverein.de/schriften/index.php.