Ventilatoren: Zwei neue Richtlinien auf dem Markt

Rund um das Thema Ventilatoren bei Planung, Errichtung und Betrieb von raumlufttechnischen Anlagen gibt es neue Arbeitshilfen: Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG) hat die neue Richtlinie VDI 3805 Blatt 7 veröffentlicht, während der Fachverband Allgemeine Lufttechnik im VDMA mit dem „Atex-Leitfaden Ventilatoren – Erforderliche Schritte zum betriebssicheren Ventilator“ an den Start geht. Dieser soll ergänzend als Hilfestellung für die Atex-Richtlinie 2014/34/EU dienen. Die Informationsschrift bietet einen Überblick zur Auswahl und Beurteilung von Ventilatoren sowie die Zuständigkeiten und Aufgaben der prozessbeteiligten Anlagenbetreiber und Hersteller.

Die Publikation ist unter www.vdma.org/atex als Download erhältlich.

Über die VDI 3805 Blatt 7

Die VDI-3805 Blatt 7 für Betreiber von TGA, Hersteller und Firmen in Planung, Aufbau und Wartung von Ventilatoren der technischen Gebäudeausrüstung beschreibt das einheitliche Datenformat zur Bereitstellung der Katalogdaten für Ventilatoren auf Basis der Richtlinie VDI 3805 Blatt 1. Anwendungsbereich der VDI 3805 Blatt 7 ist der Austausch von Produktdaten von Ventilatoren in Planungsprozessen der TGA. Sie ist  hierarchisch nach Einsatzbereich, Ausführung, Einbauort und weiteren Merkmalen, sowie den technische Daten gegliedert und gibt konkrete Anweisungen für den Aufbau der Datensätze (Dateinamen, Datensatzbeschreibung).

Die VDI-Richtlinie erschien im Juni 2020 als Weißdruck und ersetzt den Entwurf von April 2019. Onlinebestellungen sind unter www.vdi.de/3805 oder www.beuth.de möglich.