Dienstag, 7. Februar 2023

Grundsteinlegung für den Tower B5 von GBP Architekten

Am Wissenschafts- und Technologiepark Berlin Adlershof wurde am 20. März 2019 der Grundstein für das Gebäude Tower B5 gelegt. Dabei handelt es sich um einen Neubau des Projektentwicklers immobilien-experten-ag (immexa) mit einer Fläche von 3.600 qm, die sich auf sieben Etagen und eine Gesamthöhe von 25 m verteilen. Jedes der sieben Stockwerke wird über 500 qm verfügen, die aufgrund der Erschließungskerne in der Gebäudemitte flexibel nutzbar sind. Die Büroflächen werden über Heiz- und Kühldeckensegel temperiert.

Das Bauwerk ist Teil des Projekts „Am Oktogon – Campus für Gewerbe und Technologie“ entlang der Rudower Chaussee, wo insgesamt 17 neue Gebäude entstehen. Der Tower B5 ist bereits der siebte Neubau auf dem 55.000 Quadratmeter großen Projektareal. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2020 beendet sein. Danach ist geplant, dass das U.S. Green Building Council die Immobilie mit dem Nachhaltigkeitszertifikat LEED Gold auszeichnet.

Der Tower B5 soll als Landmark des Campusgeländes und städtebauliches Tor fungieren. Zu diesem Zweck entwickelte Gunter P.J. Bürk von GBP Architekten in Berlin eine Fassade mit bodentiefen Fenstern, die sich von der umliegenden Bebauung abheben soll.

Wirtschaftsstandort Berlin

Im Tower B5 sollen die monatlichen Nettokaltmieten bei 16 Euro je qm beginnen, obwohl der durchschnittliche Preis laut aktuellen Marktinformationen bei 17,50 Euro pro qm liegt. Damit will immexa eigenen Angaben zufolge die Bundeshauptstadt als Wirtschaftsstandort Berlin stärken: „Berlin braucht dringend moderne Büroflächen zu Preisen, die für Unternehmen wirtschaftlich sind“, sagt Mareike Lechner, Vorstand der immobilien-experten-ag.

Neueste Beiträge

Firmenverzeichnis