Samstag, 28. Januar 2023

Hagedorn kauft Kraftwerks-Areal in Bochum

Der Kraftwerksbetreiber RWE hat die Fläche des früheren Gaskraftwerks Bochum (KBO) an die Hagedorn Gruppe verkauft. Das Gelände des im Oktober 2018 stillgelegten Kraftwerks im Süden der Stadt umfasst 90.000 qm. Davon erwarb Hagedorn 88.100 qm, über die restlichen 1.900 qm verhandelt RWE derzeit noch mit den Stadtwerken Bochum. Die Stadtwerke planen, dort eine Wärmeübergabestation zu errichten.

Das Kerngeschäft der Hagedorn Revital GmbH besteht darin, ehemalige Industrieareale zu revitalisieren. Für die Nachnutzung des Areals in Bochum tauscht sich die Unternehmensgruppe bereits mit der Stadt aus, bislang sind aber noch keine Details bekannt. Hagedorn investierte bereits 2017 in das Gelände des Kraftswerks Gustav Knepper bei Dortmund/Castrop-Rauxel von E.on, um es zurückzubauen. Das Kohlewerk wurde im Februar 2019 gesprengt.

Neueste Beiträge

Firmenverzeichnis