Kommunikative Arbeitswelt bei BGS

Die Freyler Unternehmensgruppe hat für die Firma BGS Beta-Gamma-Service einen Neubau für die Verwaltung realisiert. Dabei setzt die Firma aus Wiehl bei Gummersbach, die mit Gamma- und Betastrahlen arbeitet, auf ein Klima des Dialogs. Um eine kommunikative Arbeitsumgebung zu schaffen, wurde für die Büroimmobilie ein Open-Space-Konzept entwickelt. Im Vorfeld der Baumaßnahmen fand ein Konzepttag bei BGS statt, um die Mitarbeiter partizipieren zu lassen. So entstand die Idee für die Büroarbeitsplätze sowie einen Marktplatz, auf dem die Angestellten zusammenkommen und sich austauschen können. Darüber hinaus bildet er das verbindende Element zwischen Verwaltung und Produktion inklusive Kantine, Sport-, Gemeinschafts- und Sozialräumen. So dient der Marktplatz als Dreh- und Angelpunkt.

Drei-Teilung

Zu Beginn der Bauphase musste zunächst ein Höhenunterschied von 4,5 m auf dem Firmenareal ausgeglichen werden. Um unnötige Erdarbeiten zu umgehen, wurden die Funktionsbereiche in drei einzelne Baukörper unterteilt: einen Büroriegel, das Gebäude des Marktplatzes und einen Verbindungsbau. Während der als Büro genutzte Neubau und der Marktplatz mit Metall-Glas-Fassaden verkleidet sind, verfügt das Verbindungselement über eine Lärchenholzfassade. Die Büros mit offenen Arbeitsplätzen verteilen sich auf zwei Etagen. Sichtbetonwände, Telefon- und Skype-Boxen, Sitzbereiche, Besprechungsinseln, abgeschlossene Arbeitsplätze für konzentriertes Arbeiten oder Einzelgespräche ergänzen die neue Arbeitswelt.

 

Nachhaltigkeit

Der Komplex entspricht dem KfW 55-Standard. Zur Energiegewinnung wurde eine Geothermie-Anlage mit 18 Solebohrungen umgesetzt und die Wärmeerzeugung erfolgt über eine Sole-/Wasser-Wärmepumpe. Zudem wird das Raumklima durch eine passive Kühlung gesteuert; in einzelnen Bereichen wurden Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung verbaut. Eine extensive Dachbegrünung trägt ebenfalls zur Nachhaltigkeit der, bei Bedarf flexibel erweiterbaren, Gebäude bei.

Weitere Beispiele für gelungene neue Arbeitswelten lesen Sie in Ausgabe 3/2021 von industrieBAU. Auch als ePaper erhältlich.