Zulassung im Außenbereich

Ende 2009 war überraschend vom Deutschen Institut für Bautechnik die Forderung veröffentlicht worden, dass für den Einsatz zementgebundener Bauplatten bei abgehängten Decken im Außenbereich eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erforderlich ist. Diese wurde dem Produkt „Aquapanel Cement Board Outdoor“ von Knauf Perlite im September 2011 erteilt. Die geprüfte Bauplatte kann nun bei angehängten Decken im Außenbereich mit so genannten dünnwandigen Metallprofilen nach DIN 18182-1 eingesetzt werden, deren Eignung im System nach DIN 18168-2 oder DIN EN 13964 nachgewiesen wurde.

Mit der Zulassung steht dem Trockenbauer die aus dem Innenausbau bekannte Technik mit zementgebundenen Bauplatten auch im Außenbereich zur Verfügung. Sie ist umso attraktiver, als die Unterkonstruktion aufgrund der zugelassenen Trockenbauprofile eine sehr wirtschaftliche Alternative zu Systembausätzen aus Aluminiumlegierungen bietet. Holzunterkonstruktionen sind ebenfalls verwendbar, der Nachweis der Tragfähigkeit erfolgt nach entsprechend gültigen Normen. Der Korrosionsschutz bei Stahlblech-Unterkonstruktion ist gemäß der Einbausituation zu wählen. Grundsätzlich gilt, dass für den Nachweis der Standsicherheit und der Gebrauchstauglichkeit der Konstruktion eine objektspezifische Statik zu erstellen ist.