Walter Knoll erweitert Produktionsstandort

Der Möbelhersteller und Objekteinrichter Walter Knoll erweitert seinen Produktionsstandort in Mötzingen. Mit dem Spatenstich am 19. Oktober 2010 fiel der Startschuss für den Neubau des zweiten Bauabschnitts auf dem dortigen Firmengelände. Die neue Multifunktionshalle für Montage und Logistik, die in den kommenden Monaten an der Walter-Knoll-Straße in Mötzingen entsteht, ergänzt das bestehende Produktionsgebäude der Vorpolsterei, das im Juli 2001 seiner Nutzung übergeben wurde. Mit einer Grundfläche von 60 x 77 Metern und einer Nutzfläche von über 8.000 Quadratmetern soll die neue Halle die besten Voraussetzungen für eine leistungsfähige Fertigung und Logistik bieten.

Der Architekt Hansulrich Benz entwickelte ein Konzept, das die Anforderungen an eine zukunftsfähige, moderne Fertigung und Logistik mit zeitgemäßer, nachhaltiger Architektur verbindet. Der klare Baukörper folgt der Idee einer markanten, mit Titanzinkblech verkleideten Spange mit eingeschobenem transluzenten Glasquader – unterbrochen von acht Laderampen. Auf ein nachhaltiges Energiekonzept wurde größter Wert gelegt: Neben optimierter Dämmung und leistungsstarken Wärmepumpen kann ein Sprinklertank in Spitzenlastzeit als Wärmepuffer zur Kühlung herangezogen werden. So können die Vorgaben der Energieeinsparverordnung von 2009 um 23 Prozent unterschritten werden. Für die Gewinnung zusätzlicher Energie ist der Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach geplant. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für September 2011 geplant.