Startschuss für Deutschen Ingenieurbaupreis 2018

Mit dem Deutschen Ingenieurbaupreis pämieren das Bundesbauministerium und die Bundesingenieurkammer herausragende Ingenieurbauleistungen, die Baukultur, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit vereinen und herausragende Lösungen zur Gestaltung unserer gebauten Umwelt bieten. Der mit Preisgeldern von insgesamt 60.000 Euro ausgestattete Staatspreis für Ingenieurbaukunst wird im Zweijahresrhythmus im Wechsel mit dem Deutschen Architekturpreis (DAP) verliehen. Bundesbauministerin Barbara Hendricks und der Präsident der Bundesingenieurkammer Hans-Ullrich Kammeyer, gaben auf der Baufachmesse Bautec in Berlin den Startschuss für die Auslobung und riefen zur zahlreichen Teilnahme auf. „Der Preis würdigt besondere Projekte, die Vorbildcharakter haben und soll damit einen Beitrag zur Baukultur sowie zur Weiterentwicklung des Ingenieurwesens leisten“, betont Kammeyer.

Einsendeschluss ist der 26. April 2018. Die Entscheidung der Jury ist für Mitte Juni 2018 vorgesehen. Ausgezeichnet werden die Ingenieurinnen und Ingenieure mit einem Geldpreis und einer Urkunde. Das Engagement der Bauherren wird mit einer Urkunde gewürdigt. Die Verleihung des Hauptpreises sowie der Auszeichnungen und Anerkennungen findet schließlich Ende November 2018 in Stuttgart statt.

Die Teilnahmebedingungen im Einzelnen sowie alle erforderlichen Unterlagen stehen unter www.DingBP.de zur Verfügung.