Startschuss für den Innovationsbogen Augsburg

Mit der feierlichen Grundsteinlegung wurde Ende April das offizielle Startsignal für das Augsburger Leuchtturmprojekt Innovationsbogen der Walter Beteiligungen und Immobilien AG (Walter) gegeben. Die markante Linienführung des Bürokomplexes erinnert an einen Sonnenaufgang; das begrünte Dach des Gebäudes sorgt dafür, dass er sich optisch nahtlos in seine Umgebung integriert. Für den Entwurf zeichnet das Büro Hadi Teherani Architects verantwortlich. Die Baukosten betragen rund 50 Mio. Euro. Die Fertigstellung ist für Ende 2023 vorgesehen.

Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten

Mit dem sechsgeschossigen Innovationsbogen mit einer BGF von rund 14.800 m2 geht Walter einen weiteren Schritt hin zur Entwicklung eines Zentrums für Technologie- und Wissenstransfer in unmittelbarer Nähe zur Universität Augsburg und weiteren Einrichtungen für Wissenschaft und Forschung. Die Immobilie steht genau am Übergang der beiden Entwicklungsgebiete: dem Walter Innovation Campus mit einem Baurecht von 130.000 m2 und dem Walter Technology Campus mit weiteren 120.000 m2 Gebäudefläche und 100.000 m2 Baurecht. Für die kommenden Mieter bietet sich eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten – von klassischen Zellenbüros bis hin zu modernen Open-Space-Lösungen.

Ressourcenschonende Haustechnik

Grün ist beim Innovationsbogen nicht nur das Dach: Energieversorgung und Haustechnik sind auf Ressourcenschonung und Effizienz ausgelegt. Dazu gehören Photovoltaikanlagen auf dem Dach, eine Klimatisierung mittels moderner Heiz- und Kühlsegeln mit Vier-Wege-System, Fernwärme sowie ein Kühlungssystem, das die Kühlenergie des Grundwassers nutzt. Angestrebt wird eine LEED-Zertifizierung nach dem „Platinum Core&Shell“-Standard.