Standorterweiterung: Häfele bekennt sich zum Schwarzwald

Die Firma Häfele investiert in ihren Traditionsstandort Nagold und errichtet am Stammsitz ein neues Hochregallager. Der Neubau, der die bestehenden Logistikflächen ergänzen soll, kostet einen zweistelligen Millionenbetrag. Bei dem Ausbau handelt es sich um das vierte Hochregallager von Häfele in Nagold. Es bietet Platz für mehr als 15.000 Europaletten, sodass die Gesamtkapazität vor Ort auf etwa 65.000 Paletten steigt. Anfang 2022 soll das neue Lager in Betrieb gehen. Die Investition in den Standort während der Corona-Pandemie soll den Partnern weltweit Stabilität und eine zuverlässige Versorgung demonstrieren. Häfele ist seit 46 Jahren in Nagold im Nordschwarzwald vertreten. Mittlerweile ist das Unternehmen auf 38 Niederlassungen und weitere Logistikzentren angewachsen.