Stahl-Innovationspreis 2012

Ingenieure, Architekten, Handwerker, Designer und Erfinder können sich mit innovativen Ideen um den Stahl-Innovationspreis 2012 bewerben. Den Siegern winken attraktive Preisgelder und die Bekanntmachung ihrer Innovationen.

Der Stahl-Innovationspreis rückt innovative Ideen und Produkte ins Licht der Öffentlichkeit und hilft bei der erfolgreichen Positionierung im Markt. Zahlreiche Gewinner konnten entsprechend der Formel „Innovation + Kommunikation = Erfolg“ bereits von der Auszeichnung profitieren. Zum neunten Mal loben Unternehmen der Stahlindustrie in Deutschland den Stahl-Innovationspreis aus, um Innovationen mit dem Werkstoff Stahl eine Bühne zu bieten. Der Wettbewerb hat sich zu einem der bedeutendsten seiner Art entwickelt. Jetzt ist es wieder so weit: Ab sofort können neue Ideen und Produkte aus Stahl für die Auszeichnung mit dem Stahl-Innovationspreis 2012 beim Stahl-Informations-Zentrum in Düsseldorf eingereicht werden.

Um der großen Anwendungsvielfalt von Stahl gerecht zu werden, wird der Wettbewerb in den Kategorien „Produkte aus Stahl“, „Stahl in Forschung und Entwicklung“, „Bauteile und Systeme aus Stahl für das Bauen“ sowie „Stahl-Design“ ausgeschrieben. Vom Handwerker, Techniker und Konstrukteur über den Architekten und Designer bis zum Forscher und Erfinder kann jeder mitmachen, der eine neue Idee rund um den Werkstoff Stahl hat.

Eine besondere Bedeutung erhält beim Wettbewerb 2012 wieder der Klimaschutz. Die Diskussionen über Klimawandel und CO2-Emissionen beeinflussen auch Stahl verarbeitende Unternehmen. Deshalb wird die Innovation, die durch Verwendung von Stahl dazu beiträgt, Energie und Material einzusparen sowie CO2-Emissionen zu senken, mit dem Sonderpreis „Klimaschutz mit Stahl“ ausgezeichnet.

Den Siegern des Stahl-Innovationspreises winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 70.000 Euro. Teilnahmeberechtigt sind Personen, Unternehmen, Institutionen sowie Kooperationen von Wissenschaft und Wirtschaft mit Sitz in Deutschland. Die Teilnahme am Stahl-Innovationspreis ist kostenfrei. Eingereichte Projekte müssen innerhalb der letzten fünf Jahre entwickelt worden sein. Ab sofort können die Teilnahme­unterlagen beim Stahl-Informations-Zentrum angefordert werden. Einsendeschluss ist der 16. Januar 2012. Weitere Informationen stehen im Netz unter http://www.stahl-innovationspreis.de