Signal im Schwarzwald

Für die Testo AG in Lenzkirch plante Sacker Architekten in Titisee-Neustadt den Neubau eines Verwaltungs-, Entwicklungs- und Produktionsgebäudes. Die Herausforderung der Aufgabenstellung lag darin, einen signifikanten Verwaltungsbau zu schaffen. Gläserne Stege verbinden die vier fächerförmig angeordneten Einzelkörper des Gebäudeensembles. Im Zentrum des Gebäudes durchdringen große, vertikal versetzte Lufträume die Etagen, die mit Oberlichtern abschließen.

Materialeinsatz

Der präzise verarbeitete Naturstein der Außenfassade unterstreicht die skulpturale Form des Baukörpers. Das verwendete Messing im Wechselspiel mit den Glasflächen harmoniert mit dem warmen Farbton des Kirchheimer Muschelkalks. Durch die gerundeten Ecken des Luftraumes erhielt das äußerlich markante Gebäude ein „weiches“ Innenleben. Die Brücken im Luftraum dienen als einladende Kommunikationsbereiche. Der Teppich in den Bürobereichen liegt auf einer perforierten Unterkonstruktion, die akustisch wirksam ist. Gleiche Funktion übernimmt die Eichenholzverkleidung mit geschlitzten Oberflächen an den Wänden. Die Sichtbetondecke mit abgehängten Metalllamellen mit integrierter Beleuchtung erfüllt die Anforderung an die Raumakustik und dient auch der Nutzung der Deckenoberfläche als Speichermasse für die Bauteilaktivierung.

Nachhaltigkeit

Das Klimakonzept von Transsolar mit einer natürlichen Lüftung, Bauteilaktivierung, Nachtauskühlung, Nutzung der Prozesswärme sowie einem geschickten Regenwassermanagement betont den innovativen, umweltfreundlichen Aspekt des Neubaus. Mit einem minimalen Einsatz an Energieressourcen wurden optimale Umwelt- und Arbeitsbedingungen geschaffen. Eine zentrale Regelung steuert beispielsweise die Grundlüftung und Nachtluftspülung in Abhängigkeit der Außen- und Innentemperatur. Der Nutzer hat hier die Möglichkeit in diese Funktion einzugreifen, das heißt lokal zu steuern, um so sein individuelles „Wunschklima“ am Arbeitsplatz zu erreichen. Die Luft strömt über die Öffnungsflügel in der Fassade ein und zieht über die Dachoberlichter in den Lichthöfen ab. Bei geschlossener Bürotür stellen schallgedämmte Überströmelemente den Luftweg zwischen Büro und Lichthof sicher. Die Öffnungsflügel in der Fassade sind mit Schalldämmelementen ausgestattet und ermöglichen somit ein Arbeiten bei geöffnetem Fenster, trotz der stark befahrenen Bundesstraße.