Shopping Center der nächsten Generation

ATP Architekten und Ingenieure planen seit drei Generationen für die österreichische SPAR-Handelsorganisation. „Handelsimmobilien der Zukunft verlangen nach stabilem ökonomischen Erfolg, ressourcenschonenden Konzepten und sozialem Zusatznutzen für Städte und Regionen. Das sind die Zielsetzungen des integralen Planungsansatzes von ATP Architekten und Ingenieure“, erläutert Christoph M. Achammer, CEO von ATP.

 Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit und den daraus resultierenden Erfahrungen hinsichtlich der Anforderungen in der Retailbranche gewannen ATP bereits 1997 einen geladenen Wettbewerb der SPAR Gruppe für die neue Corporate Architecture aller großen INTERSPAR-Zentren. Das Büro wurde daraufhin mit der integralen Planung einer neuen Generation von Zentren der Spar European Shopping Centers (SES) beauftragt. Die Aufgabe bestand darin, jedes Gebäude für sich einzigartig und dem speziellen Ort sowie dem Geist der SES entsprechend zu gestalten. Das erste Zentrum, das ATRIO in Villach, Österreich, wurde mit dem Best-of-the-Best-Award in der Kategorie Sustainability ausgezeichnet. Der internationale Branchenverband International Council of Shopping Centers (ICSC) vergab den Preis für das nachhaltige Energiekonzept und aufgrund der Thematisierung des Drei-Ländergedankens Kärnten-Friaul-Slowenien. Das Gebäude wurde „Shopping Center of the World 2009“. Im Sommer vergangenen Jahres konnte das Einkaufszentrum Varena in Vöcklabruck, Österreich, fertiggestellt werden. Derzeit ist mit SISKA ein weiteres Einkaufszentrum in Planung. Es soll in einem aufstrebenden Stadtteil von Ljubljana in Slowenien ökologisch und sozial neue Maßstäbe setzen. Das Büro ATP ist in der BD WORLD ARCHITECTURE vergangenen Jahres im Sektor Retail weltweit unter den Top 10 gelistet worden.

Wollen Sie den ganzen Beitrag lesen? Dann bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Probeabonnement von industrieBAU