Schönschrift in Beton

Als Blickfang präsentiert sich die neue Produktionshalle der Elkamet Kunststofftechnik GmbH im hessischen Biedenkopf. Über die 7 m hohe und 33 m lange Fassade des Neubaus erstreckt sich der Firmenschriftzug des Unternehmens – realisiert mit glatten Sichtbeton-Elementen, hergestellt von der Firma Hering Bau (Burbach). Die fertigen Bauteile wurden als Vorhangfassade mit Hilfe von Hängezugankern an der zuvor realisierten Ortbetonfassade der Produktionshalle befestigt.

Die Fassade besteht aus acht bis zu 9 t schweren und 15 cm starken Großelementen und mehreren kleinen Teilen – diese waren für die Augen bzw. Details der Buchstaben „e“, „l“ und „a“ bestimmt. Die fast 4 m hohen Buchstaben wurden im Werk der Firma Ter Stege Betonformen GmbH in den Niederlanden auf Basis von CAD-Daten mit einer Spezialfräse aus Holz hergestellt.

Besondere Herausforderungen waren das hohe Gewicht der großen Elemente – sie mussten mit Schwerlastinjektionsankern befestigt werden – sowie die Montage der Kleinteile von „e“, „l“ und „a“. Jedes der Teile wurde einzeln ausgerichtet und verdeckt mit einer Sonderkonstruktion befestigt. Auch der Transport zur Baustelle war aufgrund der Geometrie, die durch den Schriftzug vorgegeben, nicht zu unterschätzen.