Renggli baut Holzmodulwerk in neuer Dimension

Die Renggli Deutschland GmbH baut im Technologie- und Gewerbepark Eberswalde in Brandenburg nach eigenen Angaben Deutschlands größtes Holzmodulwerk für die Errichtung mehrgeschossiger Gebäude. Das Werk, das 2023 den Betrieb aufnehmen soll und in dem mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt sein werden, setzt mit einer Produktionsfläche von 20.000 Quadratmeter neue Maßstäbe. Bei der Planung des gesamten Herstellungsprozesses und dem Betrieb des Werks achtet Renggli Deutschland auf energetische Nachhaltigkeit. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach wird mehr als die Hälfte des Strombedarfs decken. Abfälle der Produktion dienen direkt der Wärmeerzeugung durch eine Holzschnitzelheizung. Weitere Ziele sind die begleitende Forschung und Weiterentwicklung in der Fertigung sowie der Steigerung der Baustoffnachhaltigkeit. Hier soll die Nachbarschaft zur Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) eine Rolle spielen.

Die Renggli Deutschland GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der vier Gesellschafter Renggli AG, Saxovent, MQ Real Estate sowie dem Sächsischen Versorgungswerk.