Planungsbeginn für Modernisierung der Messe Essen

Im Oktober letzten Jahres fiel die Entscheidung des zweiphasigen Planungswettbewerbs zur Modernisierung der Messe Essen. Gewonnen haben das Architektenbüro slapa oberholz pszczulny – sop GmbH mit ZWP Ingenieur-AG, Bochum, und Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Düsseldorf. Nun ist der Vertrag zwischen der Messe Essen und der Arbeitsgemeinschaft „ARGE Generalplaner Messe Essen“ unterschrieben. Bis Ende April wollen die Partner einen konkretisierten Entwurf und eine genaue Kostenschätzung fertigstellen. Baubeginn ist für Herbst 2013 geplant. Das Bauvorhaben soll bis Mitte 2017 abgeschlossen sein. Als Ersatz für die alten Hallen 4 bis 12 und das Messehaus Ost sollen neue Großhallen samt Foyer- und Kongressbereich entstehen.