Home » Aktuelles

Pionierarbeit im Untergrund

16. Februar 2012 – 17:20

Auf einer der bundesweit größten Wasserbaustellen entsteht derzeit in Wilhelmshaven der JadeWeserPort. In Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen können ab 2012 Containerschiffe mit einem Tiefgang von bis zu 16,5 m anlegen. Auf einem Gelände, das eine Fläche von 160 Fußballfeldern einnimmt, realisiert die Köster GmbH die Infrastruktur für das neue Güterverkehrszentrum, das am JadeWeserPort als Schnittstelle für Containerschiffe, Bahn und Lkw dienen wird. Damit die Logistikzone trocken bleibt, verlegen die Bauspezialisten zur Entwässerung riesige Rohre aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GfK), statt schwerer Betonrohre. Seit Anfang 2011 sind bis zu 50 Bauspezialisten und 14 Großgeräte im Einsatz. Insgesamt 7,5 km der im patentierten FLOWTITE Wickelverfahren hergestellten Glasfaser-Rohre und rund 90 Schächte des gleichen Systems werden bis Ende 2011 unter dem aufgespülten Boden des Hafenareals verschwunden sein. Eine Eigenschaft des Werkstoffs GFK ist seine extreme Tragfähigkeit. Sie ermöglicht es, Rohre herzustellen, die eine große statische Belastbarkeit bei vergleichsweise geringen Wandstärken aufweisen.

Tags: , , , , , , , , , , , ,

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close