Home » Aktuelles

Pavillon für Expo 2015 in Mailand

3. Februar 2015 – 11:25
Schmidhuber/Milla & Partner

Schmidhuber/Milla & Partner

Normalerweise ist es für Architekten eine einmalige Aufgabe: Der Entwurf eines Länderpavillons für eine Weltausstellung. Das Münchner Architekturbüro Schmidhuber hingegen plant nach der Expo in Shanghai 2010 bereits zum zweiten Mal den Pavillon. Die Arbeitsgemeinschaft besteht neben Schmidhuber aus Milla & Partner und Nüssli Deutschland. Auf der diesjährigen Expo 2015 in Mailand wird sich der Deutsche Pavillon unter dem Titel „Fields of Ideas“ als skulpturale Landschaft zeigen. Dabei gehen Innen- und Außenräume ineinander über. Membrandächer überspannen das bis zu 10 m hohe Holzdeck. Die Umhüllung des Pavillons wird durch eine Equitone Lamellenfassade aus Faserzement des Herstellers Eternit gebildet. Die Fassaden ähneln aufgebrochenen Erdschichten, dienen dem konstruktiven Sonnenschutz und sind Teil eines Klimakonzeptes. Zu den prägenden Materialien gehören neben dem Faserzement auch Holz sowie die textilen Membranen.

Die Architekten bezeichnen den Entwurf „als eine lebendige, fruchtbare „Landschaft“ voller Ideen, in der Architektur und Ausstellung eng miteinander verzahnt sind.“ Die Weltausstellung wird vom 1. Mai bis zum 31. Oktober 2015 unter dem Motto „Feeding the Planet, Energy for Life“ die Tore für die Besucher öffnen. Das Expo-Gelände liegt in der Nähe des bestehenden Mailänder Messegeländes.

Tags:

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close