P3 baut Logistikzentrum für Peugeot

Der Logistikimmobilienentwickler und -eigentümer P3 (PointPark Properties) hat im Niedersachsenpark den Spatenstich für ein 20.000 m2 Build-to-Suit (BTS) Logistikzentrum gesetzt. Peugeot Citroen Deutschland GmbH wird dort ab Fertigstellung im April 2016 die Teiledistribution abwickeln.

P3 entwickelt das Projekt erstmals in Westeuropa nach seinem Modell der “Next Generation”. Planung und Bau erfolgen nach höchsten Umweltstandards und sind auf minimale Energie- und Betriebskosten ausgerichtet. Das Projekt bekommt den Namen P3 Niedersachsenpark und ist einer von acht Standorten in Deutschland.

Für das Gebäude hat P3 ein vier Hektar großes Grundstück gewählt. Mit Raum für weitere Expansion entstehen dort 17.000 m2 Logistikhalle plus 1.053 m2 Büroflächen und ein 2.098 m2 großer Mezzanine-Bereich. Das Gebäude soll im April 2016 fertiggestellt werden. Peugeot Citroen wird die Anlage als Zentral-Hub für die Ersatzteilversorgung in Deutschland und andere EU-Länder nutzen.

Als spezialisierter Eigentümer, Entwickler und Verwalter von Logistikimmobilien in ganz Europa wird P3 in enger Zusammenarbeit mit Peugeot Citroen einige energiesparende und nachhaltige Besonderheiten einsetzen. Dazu zählen neben einem aus Leimholz konstruierten Dachstuhl, eine energieeffiziente Gebäudehülle, intelligente Beleuchtung, wassersparende Toiletten und Handwascheinrichtungen sowie solarbetriebene Warmwasserheizung und Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Das Distributionszentrum wird mit acht Laderampen, zehn Toren für Sprinter und einer lichten Höhe von 10 m sowie 60 Parkplätzen ausgestattet.