Outlet-Center baut auf Stahl

Der dritte Bauabschnitt des Designer-Outlets im holländischen Roermond, der am 18. August 2011 eröffnet wird, ist konstruktiv ein reiner Stahlbau. Der Besucher geht allerdings durch Ladenstraßen, deren sichtbare Architektur die Atmosphäre einer historischen Kleinstadt vermittelt. Für die Architektur zeichnet das ortsansässige Büro „Kernarchitecten“ verantwortlich. Rob van Leuven, und sein Projektpartner Henk Wolters orientierten sich gezielt am Stadtbild der historischen Fassaden von Stadt- und Gutshäusern sowie Schlössern der Provinz Limburg – der Region, in der Roermond liegt. So geht der Besucher an kleinteiligen Fassaden aus Fachwerk, Ziegeln oder Putz entlang, auch Sandstein und Granit sind dort zu finden.

Stahl-Informations-Zentrum, Foto: Rob van LeuvenDie Kulissenarchitektur trägt jedoch eine reine Stahlkonstruktion, die mit allen aussteifenden und ergänzenden Elementen allein bei dem dritten Bauabschnitt ca. 418 Tonnen Stahl ergibt. Das Grundraster der Stahlstützen von 7,5 auf 7,5 Meter, was der kleinsten Ladeneinheit entspricht, war die einzige bautechnische Vorgabe der britischen Investoren- und Betreibergruppe McArthurGlen. Auf diesem Raster entstand ein Stahltragwerk aus vorgefertigten Trägerprofilen und
Streben, deren Montageaufwand durch die Anlieferung auf der Baustelle
just-in-time und die Verschraubung denkbar gering war. Je nach gewünschter Ladengröße konnten dabei zwischen einer und fünf Querachsen miteinander kombiniert werden.  Einigen Shop-Betreibern gefallen die Stützen und Träger so gut, dass sie diese unverkleidet belassen.

Zur Straßenseite hin befindet sich ein tragendes Ständerwerk aus  Stahl-Leichtbau-Elementen, deren Profile die Wand bildenden Gipskartonplatten  und die Wärmedämmung aufnehmen. Davor hängen die dünnen, durch Blechanker mit den Pfosten der Tragkonstruktion verbundenen Sichtfassaden, für die die Architekten unterschiedlich kombinierbare Bauelemente entworfen hatten. Die Ladeneinheiten werden durch leichte, mit dünnwandigen Stahlprofilen stabilisierte Trennwandsysteme unterteilt, die bei Bedarf mit geringem Aufwand versetzt werden können. Detaillierte Informationen zur Bauweise lassen sich in der Dokumentation 583 „Einkaufserlebnis in Stahl – Designer Outlets“ des  Stahl-Informations-Zentrums (http://www.stahl-info.de/schriftenverzeichnis/shop.php?c=5&startpos=65) nachlesen.