Materialwelt für alle Sinne

Die Innenarchitektur von Verkaufslokalen ist einem primären Zweck unterworfen: das Kaufverhalten der Kunden anzuregen. Der Offline-Shop der Onlineparfümerie Notino ist deshalb ein spannungsvoller Ort der Gegensätze. Das Interior Design inszeniert eine Symbiose aus Verkaufsfläche und Showroom.

Kühles Metall, glattes Leder, raues Holz. Pinke Tapete, frische Pflanzen, luxuriöse Kosmetik. Das Design-Konzept im Notino im Stuttgarter Einkaufszentrum „Das Gerber“ stilisiert sich zu einer Materialwelt für alle Sinne. Mit dem sinnlichen Kundenerlebnis wollen Dittel Architekten in der stationären Filiale gegen den unpersönlichen, schnelllebigen Onlinehandel ankommen: Parfums riechen, Cremes auf der Haut fühlen und Kaffee an der Theke schmecken. Analog dazu integriert die Architektursprache einen Mix aus verschiedenen Materialien, Oberflächenstrukturen, Farben, Lichtern und Formen. Überall zieht etwas anderes die Aufmerksamkeit auf sich.

Welche Design-Elemente als Blickfang inszeniert wurden und welche Strategie hinter der Reizflut steckt, lesen Sie in der Titelstrecke „Handels- und Verkehrsbauten“ in Ausgabe 3/2019 von industrieBAU. Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Probeexemplar!