Home » Aktuelles

industriebaupreis2016 in Stuttgart verliehen

2. Juni 2016 – 08:54

industriebaupreis2016, Industriebaupreis, IREM, AGI, Hawe, Barkow Leibinger, Trumpf, Trumpf Campus, Kadawittfeld, Lausward, Achammer, Ruag, BDA, Architektenkammer, Arbeitsgemeinschaft Industriebau

Das Gruppenbild mit Auslobern und Preisträgern beim industriebaupreis2016. (Bild: M. Meinig – industrieBAU)

Zum ersten Mal ist am Abend des 1. Juni der industriebaupreis2016 im Rahmen des IREM Symposiums im Haus der Wirtschaft in Stuttgart verliehen worden. Der neu ins Leben gerufene industriebaupreis zeichnet Bauwerke und städtebauliche Anlagen mit herausragender Industrie- und Gewerbearchitektur aus. Die eingereichten Projekte sollten durch ein innovatives Zusammenspiel von Gestalt, Funktion, Nachhaltigkeit und Ökonomie geprägt sein.

Der Preis für realisierte Bauwerke ging an das neue Werk der Hawe Hydraulik SE in Kaufbeuren, geplant von den Berliner Architekten Barkow Leibinger. Die Auszeichnung als städtebauliche Anlage erhielt der Trumpf Campus in Ditzingen von Barkow Leibinger. In der Kategorie „Nachwuchspreis“ überzeugte die Masterarbeit des Studenten Chinh Vu, die er an der Universität Stuttgart, IREM Industrial Real Estate Management, angefertigt hat. Das Thema war Standortentwicklung in Bangalore, Indien. Und auch einen Sonderpreis Energie gab es, nämlich für das Kraftwerk Lausward der Stadtwerke in Düsseldorf. Kadawittfeldarchitektur aus Aachen zeichnen für den Entwurf verantwortlich.

Insgesamt gab es in der Kategorie „Bauwerke“ 41 Einreichungen, in der Kategorie „Städtebauliche Anlagen“ 9 Einreichungen und in der Kategorie „Nachwuchspreis“ 17 Einreichungen. Zum Auslobergremium zählten die Arbeitsgemeinschaft Industriebau e. V. (AGI), die Architektenkammer Baden-Württemberg, der Bund Deutscher Architekten BDA, IREM Industrial Real Estate Management, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart sowie die Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

Jury

Zur Jury gehörten Architekten und Vertreter der Wirtschaft. Neben Prof. Christoph M. Achammer, TU Wien, Thomas Bopp, Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, Prof. Thomas Brandin, ehem. Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI), Hans Rudolf Hauri, Ruag Real Estate AG, und Markus Müller, Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg, zählten auch Prof. Dr. Christian Stoy, Universität Stuttgart, und Alexander Vohl, Landesvorsitzender des BDA Landesverband Baden-Württemberg, zu den Entscheidern.

Unterstützer und Förderer

Unterstützer und Förderer waren die Ruag Real Estate AG, die Andreas Stihl AG & Co. KG, die AGI, IREM Industrial Real Estate Management, der Bund Deutscher Architekten BDA, die Architektenkammer Baden-Württemberg, DMS Digitale Mess- und Steuersysteme AG, die KOP GmbH, die LBW Wealth Management GmbH, die Merck KGaA und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart. Die Preisverleihung bildete den Auftakt zum IREM Symposium, das am 2. und 3. Juni im Haus der Wirtschaft in Stuttgart stattfindet. Medienpartner des Preises ist die Fachzeitschrift „industrieBAU“.

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close