HENN gewinnt Wettbewerb für Bank-Headquarter (Linz)

Das Architekturbüro HENN hat den Wettbewerb für die Konzernzentrale der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich in Linz gewonnen. Der Neubau soll das Zentrum des Areals „Campus ‘25“ werden, das sich zwischen dem Blumau Tower und dem Südbahnhofmarkt befindet. Auf einer Bruttogeschossfläche von 30.000 qm wird das Gebäude Platz für die Arbeitsplätze von rund 1.000 Mitarbeitern der Bank in Form von Coworking Zones bieten. Darüber hinaus integriert der Neubau auch Flächen für Geschäfte, Gastronomie sowie Ausstellungsräume.

Architektur des Campus ‘25

Der neue Hauptsitz der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich verfügt in den aktuellen Plänen über eine gestaffelt terrassierte Kubatur, deren einzelne Flächen wie eine Treppe miteinander verbunden sind. Dadurch scheinen die oberen Stockwerke des asymmetrischen Bauwerks zu schweben. Während sich die unteren Geschosse in flexibel gestaltbare Bereiche untergliedern, sollen oben moderne Bürowelten entstehen. Mehrere Dachterrassen und ein Atrium in der Mitte lassen die Grenzen zwischen Innen- und Außenraum verschwimmen. Die luftige Architektur mit einer großenteils gläsernen Fassade soll den Städtebau reflektieren und gleichzeitig ein kommunikatives Arbeitsumfeld schaffen.