Fraunhofer ZVE, Stuttgart – Amorpher Körper

Das niederländische Architekturbüro UNStudio hat für Fraunhofer einen Baukörper umgesetzt, der einen innovativen architektonischen Ansatz mit einer beispielhaft funktionierenden Bürowelt in Einklang bringt. Das Zentrum für Virtuelles Engineering in Stuttgart-Vaihingen wurde im Juni dieses Jahres auf dem Südwestende am Campus des Fraunhofer-Instituts eröffnet. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Form und weißen Farbe sticht der Baukörper in der ansonsten eher unscheinbaren Umgebung deutlich ins Auge. In dem Büro- und Laborgebäude werden insbesondere Forschungen für  multidisziplinäre Arbeitsabläufe betrieben. Die niederländischen Architekten von UNStudio mit Ben van Berkel haben die Planung gemeinsam mit Asplan aus Kaiserslautern erstellt.

Die Umsetzung des Entwurfes von UNStudio mit einer Nutzfläche von rund 32.000 m² besticht neben einer überzeugenden Funktionalität auch durch seine außergewöhnliche Form. Dabei ziehen sich die Fensterbänder über alle Geschosse. Die unterschiedlichen Nutzungsbereiche sind aufgrund der unterschiedlichen Farbigkeit bereits von weitem ablesbar. Die alternierende Schichtung von Labors und Büros zeigt sich nach außen hin durch die Verwendung unterschiedlicher Farben. Dabei steht Orange für die Labors und Blau für die Büros.

Mehr lesen Sie in der aktuellen Print-Ausgabe von industrieBAU, Ausgabe 5/2012

Fordern Sie Ihr kostenloses Probeheft an >>