Fassadenkleid in Rot-Orange

Optisch auffallend stellt sich der Neubau der AIDA Entertainment dar. Renner Hainke Wirth Architekten entwickelten für die Entertainmentbranche ein Gebäude, das sich in das markante und kontrastreiche Umfeld im Hamburger Stadtteil St. Pauli einfügt. Das von AUG.PRIEN Immobilien gebaute sechsgeschossige AIDA Haus stellt vier Bühnen und ca. 3140 m² Mietfläche zur Verfügung.

Der linear gestreckte Baukörper befindet sich im Bereich einer markanten Straßenkrümmung in der Simon-von-Utrecht Straße. Die hinterlüftete Glasfassade des Neubaus symbolisiert ein Stoffgewebe als Sinnbild für die Kostümbildnerei im Haus. Die Farbanordnung der Rot-Orange farbigen Gläser ist so konzipiert, dass Farbbänder sowohl vertikal als auch horizontal verlaufen und in den Kreuzungspunkten der unterschiedlichen Farben immer wieder neue Mischfarben erzeugen. Die vorspringenden Gebäudekanten lassen die Architekten abends dezent hinterleuchten und betonen so die verschiedenen Bewegungsrichtungen der Gesamtkubatur. Realisiert werden konnte die Glasfassade dank moderner Drucktechnologie der Flachglas Wernberg GmbH. Bei den Gläsern handelt es sich um Verbund-Sicherheitsgläser mit digital bedruckter Folie. Mit der Druck- und Verbundklebetechnik war es auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten möglich, die ca. 500 verschiedenen Gläser mit ganz unterschiedlichen Farbfeldern zu produzieren.