Erstes Nachhaltigkeits-Zertifikat für Gewerbeflächen

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Landkreis Harburg mbH (WLH) will den Landkreis Harburg zu einer Pilotregion für die Entwicklung nachhaltiger Gewerbequartiere machen. In einer Facharbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) werden unter Beteiligung von Experten aus verschiedenen Fachrichtungen – darunter auch die WLH als Praxispartner – die Kriterien für die Zertifizierung von Gewerbegebieten entwickelt. Die geplante Zertifizierung berücksichtigt Themen wie Quartiersstruktur und Mobilität, ökologische und ökonomische Qualität sowie Partizipation und Flexibilität der Nutzungen. Zur Bewertung nachhaltiger Gewerbegebiete, die auf zuvor unbebauter Fläche entstehen sollen, gab es bislang keinen Kriterienkatalog. Manfred Cohrs, Vorsitzender des Aufsichtsrates der WLH sagt: „Als kommunale Wirtschaftsförderungsgesellschaft sehen wir uns dem Thema Nachhaltigkeit in besonderer Weise verpflichtet. Ein Gewerbegebiet bedeutet immer auch Flächenverbrauch. Mit der Zertifizierung von Gewerbegebieten wollen wir bereits in der Planung und Erschließung die Weichen stellen für eine sinnvolle und transparente Vereinbarkeit von Ökologie und Ökonomie.“