Emco Klima investiert am Standort Lingen

Am Stammsitz des Herstellers von lüftungs- und klimatechnischen Komponenten entsteht auf mehr als 1.700 m2 Grundfläche ein neues Entwicklungszentrum. Das Investitionsvolumen für das Neubauprojekt beträgt über 2 Mio. Euro. Der funktionale Gebäudekomplex wird sich aus einem Bürotrakt mit Ausstellungs- und Schulungsräumen sowie einem angeschlossenen klimatechnischen Labor zusammensetzten. Nach der geplanten Fertigstellung Ende 2011 stehen hier dem Geschäftsbereich Emco Klima moderne Prüfstände und Vorführräume zur Verfügung.

Eine Besonderheit des neuen Laborkomplexes ist ein 12 m hoher Gebäudeabschnitt, der im Bereich der Industrielüftung die Nachstellung realer Einbausituationen und damit die Durchführung entsprechender Untersuchungen ermöglichen wird. Darüber hinaus sind ein zweiseitig verglaster Raum zur Strömungsvisualisierung, eine spezielle Klimakammer mit Kalt- und Warmbereich sowie in massiver Bauweise ausgeführte Akustik-Messräume geplant. Ein PCM-Prüfstand, der sich über zwei Ebenen erstrecken wird, dient Untersuchungen im Rahmen eines Forschungsvorhabens zur Verwendung von Phase-Change-Materials als Latentwärmespeicher in Zentralklimaanlagen.

Der dem Laborgebäude vorgelagerte, zweigeschossige Bürotrakt wird zudem auf rund 450 m2 Nutzfläche neben Büroräumen für die Forschungs- und Entwicklungsabteilung auch einen Schulungsraum sowie einen Ausstellungsbereich umfassen.