Edge Südkreuz ist Pilotprojekt von Madaster in Deutschland

Das Büroprojekt Edge Südkreuz ist das erste deutsche Gebäude, das auf die Madaster-Datenbank mit „100 Prozent Match“ geladen wurde. Darin werden Materialien, Produkte und Elemente, die in Bauobjekten verwendet werden, dokumentiert und gespeichert. Die Plattform generiert einen Material-Passport für ein Gebäude oder ein Portfolio und macht deren ökologische Nachhaltigkeit messbar und vergleichbar. „Konkret ermöglicht Madaster uns ein präzises Monitoring unsere Projektentwicklungen während der Planung und nach Fertigstellung bezüglich ihrer ökologischen Nachhaltigkeit und last but not least, sie der Nachwelt als Rohstoffbank zur Verfügung zu stellen“, erklärt Martin Rodeck, Vorsitzender der Geschäftsführung Edge Deutschland. Auch andere Unternehmen wie Interboden haben bereits Gebäude auf die Plattform geladen.

Nachhaltige Lösungen am Bau

Das Berliner Projekt ist das bislang größte in Deutschland errichtete Holz-Hybrid-Bürogebäude und steht kurz vor Fertigstellung und Übergabe an die Nutzer. Für Edge Südkreuz wurden nicht nur rund 3.500 m3 zertifiziertes Holz verbaut, was die CO2-Emissionen der damit gefertigten Bauteile im Vergleich zu herkömmlichen aus Beton um bis zu ca. 80 Prozent reduziert. Hier wurde auch die innovative MicroShade-Technologie eingesetzt. Dabei handelt es sich um ein intelligentes Sonnenschutzsystem, das einfach und effektiv Schutz vor unerwünschter Hitze bietet. Bestehend aus einer 0,2 mm dicken Metallfolie wird es in den Scheibenzwischenraum der Verglasung eingebracht. Alle dabei verwendeten Materialien sind vollständig recycelbar. Dank der wesentlichen Senkung des Kühlbedarfs reduziert das System Energieverbrauch und CO2-Emissionen.

BIM-Daten für Madaster aufbereitet

Das Gebäude wurde vollständig in BIM geplant und errichtet. Daher liegt ein sehr umfangreicher und differenzierter Datenbestand zum Gebäude vor, der in Hinblick auf die spezifischen Kategorien von Madaster jedoch überarbeitet werden musste. Im Ergebnis konnte so das in Edge Südkreuz verbaute Material zu 100 Prozent in der Datenbank dokumentiert werden. Die Überarbeitung und Anpassung der BIM-Gebäudedaten erfolgte durch List digital, ein Unternehmen der List Gruppe.

Mehr zum Thema

In der Ausgabe 6/2021 von industrieBAU befassen wir uns intensiv mit dem Thema des klimaneutralen Bauens. Bestellen Sie hier Ihr kostenloses Exemplar mit unserem Probeabonnement.