Home » Aktuelles

Drutex erweitert Bauelementezentrum

16. April 2015 – 14:56

Drutex, Fensterhersteller, Bauelementezentrum, ErweiterungDas polnische Unternehmen Drutex, nach eigenen Angaben Europas größter Hersteller von Fenstern und Türen, hat den zweiten Bauabschnitt seines Europäischen Bauelementezentrums in Bytów begonnen. Das neue Gebäude ergänzt mit einer Grundstücksfläche von 25.000 Quadratmetern die angrenzende Halle des ersten Bauabschnitts. Das Investitionsvolumen liegt bei rund 25 Mio. Euro. Der erste Teil der Produktionsanlage, der mitsamt der umgebenden Infrastruktur eine Fläche von mehr als 30.000 Quadratmetern einschließt, wurde im Oktober 2014 in Betrieb genommen und ermöglichte eine signifikante Steigerung der Produktionskapazität bei der Herstellung von Kunststofffenstern. Die neue Halle mit 194 m Länge und 120 m Breite komplettiert den Standort. Insgesamt beträgt die Nutzfläche des Unternehmens somit über 91.000 Quadratmeter, die sich über eine Fläche von 35 Hektar erstreckt. Die Anlage besteht aus Produktions- und Büroflächen, sowie einem Konferenzbereich und der entsprechenden Infrastruktur inklusive Parkplätzen.
Design und Technologie der ersten Produktionshalle wurden bei der Planung der zweiten konsequent beibehalten. Durchdachte Designkonzepte ermöglichen, neben ergonomischen Arbeitsbedingungen, optimierte Produktionsprozesse und maximale Energieeffizienz. Zudem gibt es großzügig bepflanzte Grünflächen und beheizte Gehwege, die den Komfort für Mitarbeiter heben. Letztere spielen auch bei der Unfallprävention in der kalten Winterzeit eine zentrale Rolle. Die Fertigstellung der neuen Produktionshalle ist für Ende des Jahres geplant.
Die Realisierung des Bauvorhabens erfolgt ohne die Beteiligung eines Generalunternehmers – die Koordination der Bauprozesse obliegt dem Investmentdirektor von DRUTEX. Das involvierte Architekturbüro und der Konstrukteur waren bereits an der Realisierung des ersten Bauabschnitts als Partner beteiligt. Der neue Komplex des Bauelementezentrums wird mit Anlagen zur Herstellung von Kunststoffelementen, zur Profillaminierung sowie zur Fertigung von Jalousien und Isolierglas ausgerüstet. Darüber hinaus wird die Produktion in der neuen Halle weitestgehend zentralisiert, um die Produktionsprozesse zu optimieren und die Wege kurz zuhalten. Büroflächen und Aufenthaltsräume komplettieren das durchdachte Konzept der Anlage.
Leszek Gierszewski, Präsident und Vorstandsvorsitzender der Drutex S.A. sagte zu Beginn der Arbeiten am zweiten Abschnitt: „Die neue Anlage ermöglicht uns ein stabiles Produktionsvolumen von 10.000 Fenstern täglich, zudem effektivere Prozesse durch die Zentralisierung eines Großteils der Produktion unter einem Dach und somit auch die Optimierung unseres Gesamtgeschäfts.“

Tags: , , ,

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close