Doppelzertifizierung durch DGNB und Three Star

Auf der 15. International Conference on Green and Energy-efficient Building im April 2019 in Shenzhen hat die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zwei Bauprojekte zertifiziert, die gleichzeitig auch mit dem chinesischen System Three Star ausgezeichnet worden sind. Die Zertifikate verliehen Johannes Kreißig, Geschäftsführender Vorstand der DGNB, und Dr. Qiu Baoxing, Vorsitzender der China Society for Urban Studies (CSUS).

DGNB und CSUS

Die erste Doppelzertifizierung und die damit einhergehende Preisverleihung markieren den Anfang einer engeren Zusammenarbeit zwischen DGNB und CSUS. Beide Gesellschaften wollen eine gemeinsame Methodik für eine Doppelzertifizierung etablieren. Die DGNB zertifiziert Projekte in rund 40 Ländern, doch der chinesische Bau- und Immobilienmarkt entwickelt sich besonders dynamisch. Daher arbeitet die DGNB dort mit lokalen Partnern zusammen, wozu auch die CSUS gehört. Sie ist dem Ministerium für Bauwesen der Volksrepublik China (MOHURD) zugeordnet. Auch in Hinblick auf die Fort- und Weiterbildung von Experten für nachhaltiges Bauen nimmt China eine besondere Stellung ein: Etwa jeder achte Experte, der über die DGNB Akademie qualifiziert wurde, stammt aus China.

Die DGNB hat mittlerweile 26 chinesische Bauprojekte zertifiziert. Die ersten zwei Bauten, die sowohl die Zertifizierung nach DGNB und nach Three Star erhalten haben, sind das Suqian Yang River Logistics Hub Building (Jiangsu) und das Wohnprojekt Gezhouba Purple County Residence (Shanghai).