DGNB aktualisiert Zertifikat

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, DGNB e.V., hat eine neue Version 2017 ihres Zertifizierungssystems für Gebäude entwickelt. Die Aktualisierung soll Ende des Jahres fertiggestellt sein. Zu den größeren Änderungen zählen die Möglichkeit zur Übererfüllung von Kriterien mit direktem Bezug zur Circular Economy und zum Klimaschutz sowie die stärkere Gewichtung von Themen, die den Beitrag eines Gebäudes im städtebaulichen Kontext beleuchten. Mit der künftigen Einführung von Boni will die DGNB Anreize für einen bewussteren Umgang mit Ressourcen sowie zur Umsetzung der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen schaffen. Bis Ende August durchläuft der jetzt vorgestellte Kriterienkatalog eine Kommentierungsphase. Zum Jahresende will man die Anmerkungen bearbeiten und umsetzen. Gleichzeitig wird das neue System an ersten Projekten erprobt. Kriterien, die für eine Nutzung nicht relevant sind, entfallen künftig. Damit will die DGNB einen Beitrag zur stärkeren Vereinheitlichung innerhalb der Nachhaltigkeitszertifizierung von Gebäuden leisten.

.