Bayerischer Energiepreis für CO₂-neutrale Produktion

Der bayerische Wirtschaftsminister, Hubert Aiwanger, hat die „CO₂-neutrale Fabrik – Green Factory“ der Alois Müller Unternehmensgruppe mit dem Bayerischen Energiepreis 2020 ausgezeichnet. Das 18.000 qm große Gebäude am Stammsitz der Gruppe in Ungerhausen bei Memmingen setzt sich aus Produktions- und Büroflächen zusammen und konnte sich in diesem Jahr im Bereich „Energieverteilung und Speicherung – Strom, Wärme“ gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Grüne Energie für die Green Factory

Die Produktionsstätte in Ungerhausen ist seit 2019 in Betrieb. Dort werden Lüftungskanäle und versorgungstechnische Komponenten des Anlagenbaus gefertigt. Das Energiekonzept der Green Factory basiert auf einer PV-Anlage, einem BHKW und einer mit nachwachsenden Rohstoffen betriebenen Pelletheizung. Zusätzlich gleichen verschiedene Speichermedien mögliche Schwankungen in der Erzeugung aus. Darüber hinaus ist die Produktion der Alois Müller Gruppe am Standort smart vernetzt und erfolgt durch Demand Side Management CO₂-neutral. Geschäftsführer Andreas Müller erklärte auf der Preisverleihung, dass sich dieses Konzept problemlos für andere Unternehmen adaptieren ließe.

Voraussetzung für eine CO₂-neutrale Produktion ist eine Analyse aller notwendigen Stoff- und Energieströme für die Fertigung. Über ein ERP-System (ERP für Enterprise Resource Planning) werden die Auftragslage und die Produktionsdaten mit den regenerativen Energiedaten abgeglichen. So werden die einzelnen Produktionsschritte an die Verfügbarkeit des Solarstroms angepasst. Damit versorgt die Firmengruppe außerdem eine E-Tankstelle, die auch betriebsfremden Fahrzeugen zur Verfügung steht.

Der Bayerische Energiepreis

Mit der Auszeichnung kürt der Freistaat Bayern alle zwei Jahre herausragende Leistungen rund um das Thema Energie. Neben der Sparte „Energieverteilung und Speicherung – Strom, Wärme“ wurde der Preis noch in sieben weiteren Kategorien verliehen:

– Gebäude als Energiesystem/Gebäudekonzept,

– Energieerzeugung – Strom, Wärme,

– Energieeffizienz in industriellen Prozessen und Produktion,

– Energieeffizienz-Netzwerke,

– Produkte und Anwendungen,

– Kommunale Energiekonzepte sowie

– Initiativen/Bildungsprojekte und Energieforschung.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit im Bauwesen und der Industrie lesen Sie in Ausgabe 6/2020 von industrieBAU. Jetzt abonnieren!