Caverion und ksg realisieren mit Hochtief das Landeslabor Berlin

An die Hochtief PPP Solutions GmbH geht der Auftrag des Landes Berlin, ein neues Laborgebäude mit Verwaltung für das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) zu errichten und zu betreiben. Der Entwurf stammt von kister scheithauer gross, Architekten und Stadtplaner (ksg). Caverion ist für die Planung und Errichtung der technischen Gebäudeausrüstung verantwortlich. Auf insgesamt vier Etagen mit einer gesamten Bruttogeschossfläche von 22.800 m² entstehen Büros und Labore bis zur Sicherheitsstufe S3, der zweithöchsten von insgesamt vier Sicherheitsstufen.

Die Grundidee der Architekten ist ein kompakter Baukörper, der flexibel auf die differenzierten Nutzeranforderungen reagieren kann und durch geringe Anpassungen auf unterschiedlichen Grundstücken zu realisieren ist.

Caverion plant und installiert für das LLBB in Berlin neben der Konditionierung der Laborflächen auch alle weiteren TGA-Leistungen des Neubaus, darunter Büroflächen für insgesamt 140 Büroarbeitsplätze. Die Wärmeversorgung erfolgt über Fernwärme mit einer Gesamtleistung von 2 MW. Bei der Kältetechnik setzt der Auftraggeber auf Eigenerzeugung unter anderem durch freie Kühlung. Dabei wird die Außentemperatur zusätzlich für den Kälteprozess genutzt. Das soll den Energieverbrauch und damit die Kosten reduzieren.

Der Standort liegt im Wissenschaftspark Adlershof im Südosten von Berlin, Bezirk Treptow-Köpenick. Die Bauarbeiten sollen Ende 2016 beginnen und im Frühjahr 2019 beendet sein.