Bosch-IT-Campus in Stuttgart eröffnet

Die Bosch-Gruppe hat im Oktober ihren zentralen Hub für die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle im Stuttgarter Stadtteil Feuerbach eröffnet. Der fünfstöckige Campus mit markant geschwungener, gläserner Außenfassade will den Mitarbeitern eine inspirierende Arbeitsumgebung bieten. Wie bereits an anderen Bosch-Standorten kommt auch dort das Konzept „Inspiring Working Conditions“ zum Tragen. Das bedeutet zum Einen offene Büroflächen mit Bereichen für Team- und Einzelarbeit. Dazu zählen unter anderem kreativ gestaltete Workshopräume, aber auch zahlreiche Fokus- und Telefonräume für konzentriertes Arbeiten. Zum anderen hält das Konzept mit Lounges, Ruheräumen und einer hellen Betriebsgastronomie auch Bereiche für Austausch und Erholung vor.

Im neuen Kompetenzzentrum laufen die Fäden der weltweiten Bosch-IT zusammen. Rund 2.000 des 7.500 Mitarbeiter großen Bereichs arbeiten auf dem hochmodernen Campus, der den Transformationsprozess von Bosch hin zu einem IoT-Unternehmen weiter beschleunigen soll. Der IT-Campus setzt sich aus zwei rund 24 m hohen Gebäudeteilen mit fünf Etagen und einer Tiefgaragenebene zusammen. Die Nettogesamtfläche beträgt 38.500 m².