Home » Aktuelles, Know-how

BIM-Modellierer löst technischen Zeichner ab

4. Juli 2012 – 13:03
Foto: ATP

Building Information Modeling (BIM) heißt das Zauberwort der Zukunft. Architekten und Ingenieure arbeiten hier an einem einzigen komplexen, virtuellen Datenmodell – gemeinsam und simultan. Ein Kulturwandel in der Zusammenarbeit der Planungsdisziplinen? ATP Architekten hoffen es. Als Integrale Planer begannen deren Architekten und Ingenieure bereits 2007, diese Software als zentrales Planungswerkzeug einzusetzen.

Der BIM-Modellierer ist zweifellos ein Zukunftsberuf, jedoch noch sehr rar. Deshalb hat ATP begonnen, selbst Fachleute auszubilden. Die ATP-Tochterfirma Plandata eröffnete dazu ein autorisiertes Autodesk-Schulungszentrum am zentralen ATP-Standort in Innsbruck. Hier bietet das Unternehmen internen und externen Architekten und Ingenieuren (Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausrüstung, Örtliche Bauaufsicht) eine Grundausbildung bzw. eine Zusatzausbildung für technische IngenieurInnen an.

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

industriebau-online.de benutzt Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen »

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close