Architektenversorgung

Mit der Architektenversorgung finden Menschen, die im Architektur-, Planungs- und Bauingenieurbüro angestellt sind, seit kurzem eine Alternative zum üblichen Tarifangebot der Versicherungsunternehmen bei Berufsunfähigkeits- und Altersvorsorge. Die Initiatoren, Ralf Tait und Annette Mayser von der contrinity GmbH hatten die Idee zu einer eigenständigen und berufsspezifischen Vorsorgemöglichkeit für Architekten. Nach grundlegender Analyse der Anforderungen und Bedürfnisse von Architekten und Bauingenieure an eine Berufsunfähigkeits- und Altersabsicherung stellte das Team der Architektenversorgung am 27. März erstmals sein Angebot bei einem Think Tank in München vor. Kooperationspartner und Versicherungsträger ist der Vorsorgespezialist „Wüstenrot & Württembergische AG“.